Bitte ändern Sie die Ausrichtung des Bildschirms auf Querformat,
um diese Anwendung nutzen zu können!

Linie Steuern

  • Steuern
    geregelt wissen
  • Bundessteuern
  • Kantonssteuern
  • Gemeindesteuern
  • Steuerbares
    Einkommen
  • Vermögen
  • Rund 20% des
    Nettolohns
  • Steuerraten
  • Definitive
    Abrechnung
  • Dauerauftrag
  • E-Banking
  • Budget
  • Steuern
    optimieren
  • Steuerbetrag
    gesichert

Steuern geregelt wissen

Bundessteuern

Frage

Worauf erhebt der Bund jährlich Steuern?

Wählen Sie eine Antwort

Einkommen
Vermögen
Einkommen und Vermögen

Kantonssteuern

Frage

Worauf erhebt der Kanton jährlich Steuern?

Wählen Sie eine Antwort

Einkommen
Vermögen
Einkommen und Vermögen

Gemeindesteuern

Frage

Worauf erhebt die Gemeinde jährlich Steuern?

Wählen Sie eine Antwort

Einkommen
Vermögen
Einkommen und Vermögen

Steuerbares
Einkommen

Hinweis

Brutto- oder Nettolohn ist nicht gleich steuerbares Einkommen.

Lohn ohne Abzüge

Hinweis

Brutto- oder Nettolohn ist nicht gleich steuerbares Einkommen.

Bruttolohn abzüglich der Sozialversicherungsbeiträge (z.B. AHV, IV, ALV)

Hinweis

Brutto- oder Nettolohn ist nicht gleich steuerbares Einkommen.

Nettolohn minus mögliche Abzüge (z.B. Berufsauslagen, Kinderabzüge, Sparen 3a)

Vermögen

Vermögen erleichtert den Kauf eines Eigenheims.

Vermögen bedeutet aber auch, dass Sie Vermögenssteuern zahlen müssen.

Hinweis

Erst ab CHF 97'000.- wird eine Vermögenssteuer fällig.

Mit 20% vom Nettolohn auf der hohen Kante, sind Sie, über den Daumen gepeilt, für die Steuern gut gewappnet (ohne Vermögen).

CHF
CHF

Steuerraten

Hinweis

  • Sie erhalten drei Steuerraten pro Jahr
  • Die Steuerraten gelten für das laufende Jahr
  • Die Höhe der Steuerraten basieren auf den letzten Steuererklärungsdaten

Definitive
Abrechnung

Hinweis

Die definitive Steuerabrechnung kommt erst im Folgejahr nach der Einreichung Ihrer Steuererklärung.

Ganz wichtiger Hinweis:

Im ersten Arbeitsjahr können die Steuerraten tief oder ganz ausfallen, da sie auf der letztjährigen Steuererklärung basieren. Seien Sie deshalb auf eine hohe definitive Steuerabrechnung vorbereitet!

Dauerauftrag

Diese Zahlungsart eignet sich besonders:

  • Für monatliche Überträge von 20% des Nettolohns für die Steuern
  • Für Miet- oder Hypothekarzinszahlungen
  • Um Sparziele zu erreichen
  • Für den jährlichen Vorsorgebeitrag 3. Säule
  • Für sonstige wiederkehrende Zahlungen
Dauerauftrag

E-Banking

Steuerungstool für den ganzen Zahlungsverkehr.

Budget

Vergleich

Nettolohn ohne 13. Monatslohn/Prämie 5'000.- 6'000.- 7'000.-
Steuerbeitrag rund 20% 1'000.- 1'200.- 1'400.-
Max. Vorsorgebeitrag 560.- 560.- 560.-
Max. Miete inkl. NK. 1'750.- 2'100.- 2'450.-
Sparbeitrag rund 10% 500.- 600.- 700.-
Restbetrag für den Alltag 1'190.- 1'540.- 1'890.-

Hinweis

Denken Sie an alles, rechnen Sie eher
grosszügig und reizen Sie
Ihr Budget nicht von Anfang an aus.

Hinweis

Überweisen Sie von Anfang an 20% Ihres Nettolohns auf ein Steuerkonto (Sparkonto) und ersparen Sie sich böse Überraschungen.

Steuern
optimieren

Hinweis

Zahlen Sie weniger Steuern und sorgen Sie gleichzeitig vor.

Zum Sparrechner